köhler

Aktuelles:

02.-08.06.2022:

14. Köhlertage über Pfingsten

04.06.2022 - 11:00

Anbrand des Meilers und Berg-Crosslauf "Run an die Kohle"

08.06.2022 - 11:00

Öffnung des Meilers

Verkauf der Kohle ab 16:00

01.07.2022 - 16:00

Bahnübergang Peternach
Einweihung Informationstafel Gartenschläfer

Einweihung von Gartenschläfer-Informationstafeln am Bopparder Hamm


Wo lebt der Gartenschläfer am Rhein? Der BUND Landesverband Rheinland-Pfalz engagiert sich im bundesweiten Projekt „Spurensuche Gartenschläfer”. Gemeinsam mit Freiwilligen vom Köhlerverein Boppard e.V. gelang 2021 der wissenschaftlich gesicherte Nachweis des Gartenschläfers. Aus diesem Anlass weihen der BUND, das Forstamt Boppard und der Köhlerverein zusammen mit Vertretern der Stadt zwei Informationsschilder im Bopparder Hamm ein.

Freitag, 1. Juli 2022 um 16 Uhr, Bahnübergang Peternach

Wie der bekanntere Siebenschläfer und die Haselmaus gehört der Gartenschläfer (Eliomys quercinus) zu den Bilchen oder auch Schlafmäusen. Der kleine, sympathische Kerl mit der Zorro-Maske ist in manchen Regionen von Rheinland-Pfalz noch sehr häufig. Doch europaweit gehen seine Bestände dramatisch zurück. Woran das liegen könnte, versucht der BUND zusammen mit der Justus Liebig Universität Gießen und der Senckenberg Gesellschaft heraus zu finden. Die ungeklärten Bestandsrückgänge und die Vielfalt seiner Lebensräume machen ihn zu einem wichtigen Symbol für die biologische Vielfalt in Deutschland. Die Schilder, die am Bopparder Hamm aufgestellt werden, informieren u.a. über:

  • Unterschiede zwischen Gartenschläfer, Haselmaus und Siebenschläfer
  • Typische Geräusche, Fraßspuren und Hinweise auf Vorkommen von Bilchen
  • Tipps, wie man der Schlafmaus helfen kann
  • Wo Hinweise auf den Gartenschläfer gemeldet warden können
Das Projekt „Spurensuche Gartenschläfer“ wird im Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesumweltministeriums sowie in Rheinland-Pfalz durch die Stiftung Natur und Umwelt RLP gefördert. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter: www.bund-rlp.de/gartenschlaefer

www.gartenschlaefer.de