Willkommen


Schließen Sie die Augen und begeben Sie sich mindestens 100 Jahre zurück. Sie blicken von einem der Felsgrate auf Teile des über 3.000 ha großen Bopparder Stadtwaldes. Der leichte Südwestwind trägt Ihnen den Geruch von Rauch in die Nase und führt Ihren Blick zu kahlen Stellen im Forst, wo Sie mehrere Holzkohlenmeiler erblicken können. Hier führen ab dem Frühjahr rußige Gestalten ein karges Dasein. Sie richten Scheitholz her, ebnen Plätze ein, errichten und unterhalten schwelende Meiler, sacken die fertige Kohle ab und bringen Sie auf Karren hinunter in die Stadt, von wo Sie weiter zu den Eisenhütten, den Schmieden und Bäckern in der Umgebung gebracht werden. Die letzten Köhler verließen erst in den 30´er Jahren des vorherigen Jahrhundert endgültig den Bopparder Wald.
Der junge Köhlerverein Boppard e.V. wurde 2009 gegründet, um dieses alte Waldhandwerk für Sie erlebbar zu machen.
Unterstützt werden sie von der Stadt Boppard und dem Forstamt Boppard.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern auf unseren Seiten und allzeit ein "Gut Brand". Es gibt einiges zu entdecken.

Mühltalblick